bbK und Auskunft an die Arbeitslosenkasse

Die Arbeitslosenkassen erkundigen sich bei den früheren Arbeitgebern regelmässig nach den Kündigungsmotiven.

Nennen Sie die wahren Gründe; eine Falschangabe (vorgeschützte betriebsbedingte Kündigung anstelle der wirklich gemeinten Kündigung wegen schlechter Leistungen) könnte den Tatbestand der Falschbeurkundung erfüllen. – Bleiben Sie bei der Wahrheit.

Tipp:

Hier finden Sie das Musterformular der Arbeitslosenversicherung „Arbeitgeberbescheinigung“ zum Download.

Drucken / Weiterempfehlen: